26. November 2020, ONLINE

Online-Fachtag "Demokratiebildung im Kindesalter - nachhaltig verankern, krisensicher gestalten!?“

Institut für den Situationsansatz & Deutsches Kinderhilsfwerk

Die Corona-Pandemie hat besonders deutlich gemacht, dass die Interessen und Perspektiven von Kindern in Krisenzeiten leicht aus dem Blick geraten. Obwohl Kinder von den damit verbundenen Maßnahmen und Veränderungen in ihren Familien sowie in den Bildungseinrichtungen besonders stark betroffen waren.  Wie kann es gerade in Krisenzeiten gelingen, die in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenen Rechte der Kinder stark zu machen? Welche Strategien sind zu entwickeln, um sie in der Lebenswelt ALLER Kinder präsent zu halten? Welche Bedeutung hat dies für eine demokratische Kultur des Aufwachsens? Wir möchten auf Grundlage der besonderen Erfahrungen in diesem Jahr im Rahmen unseres Online- Fachtags am 26. November 2020 ein Forum für den fachlichen Austausch schaffen  und gemeinsam mit Ihnen wichtige Aspekte beleuchten, die für die ganzheitlich gedachte und nachhaltig verankerte Demokratiebildungsarbeit in Kita, Hort und Ganztag besonders relevant sind. Dafür sind folgende Inputs zum Thema geplant:

  1. Demokratie unter Druck - zum Zusammenhang gesellschaftlicher Entwicklungen und der Demokratiebildung von Kindern
    Kurt Edler, ehem. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V.
  2. Die UN-KRK als verbindlicher Rahmen für eine ganzheitliche Demokratiebildung?
    Prof. Dr. Daniela Steenkamp, Professorin für Wissenschaft und Methoden Sozialer Arbeit
    Duale Hoschschule Baden-Württemberg
  3. Inklusive Demokratiebildung von Anfang an! Die politischen Selbstwirksamkeitserfahrungen
    diskriminierungserfahrender Kinder in der frühen Kindheit stärken

    Prof. Dr. Maisha Maureen Auma, Professorin für Kindheit und Differenz (Diversity Studies)
    Hochschule Magdeburg-Stendal
  4. Demokratiebildung und Partizipation. Oder: Wie wird Mensch eigentlich Demokrat*in?
    Prof. Dr. Kathrin Aghamiri, Professorin für Sozialpädagogik
    Fachbereich Sozialwesen der FH Münster

Im Anschluss an die Veranstaltung finden zur vertiefenden und praxisbezogenen Auseinandersetzung mit den demokratiebildungsrelevanten Themen Inklusion, Partizipation und Kinderrechte drei Workshops am 01., 02. und 03. Dezember 2020 statt. Die Workshops haben einen Zeitumfang von zwei Stunden
und stehen für je ca. 20 Teilnehmende zur Verfügung.

Hinweis: Die Workshops sind leider bereits alle voll ausgebucht-wir nehmen Ihre Präferenz bei der Anmeldung trotzdem sehr gerne für die Gestaltung unseres zukünftigen Angebotes auf.

 

Weitere Informationen, das Tagesprogramm und die Beschreibungen zu den Workshops finden Sie hier. ​​​​​​​

 

Uhrzeit: 9.30 bis 17.00 Uhr
Anmeldefrist: 20. November 2020 (Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt)
Link zur Anmeldung: https://doo.net/veranstaltung/58170/buchung
Kosten: kostenfrei