Jetzt anmelden! Online-Fachtagung zu Klassismus und Kinderrechten des Deutschen Kinderhilfswerkes

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut betroffen. Diese Zahl bleibt seit Jahren auf einem konstant hohen Niveau. Die Corona-Krise hat zu einer weiteren Verschärfung der Lage beigetragen – viele Unterstützungsangebote für Kinder und deren Familien fielen weg, wodurch Bildungsungleichheiten umso offensichtlicher hervortraten. Aktuell treibt der Krieg in der Ukraine sowie eine steigende Inflationsrate die Preise für Energie und Lebensmittel in ungeahnte Höhen, wodurch sich die ohnehin schon prekäre Lage der Betroffenen noch einmal verschlechtert.

Ziel der diesjährigen Online-Fachtagung der Fachstelle Kinderrechtebildung ist es, die Auswirkungen der oft fest verankerten klassistischen Strukturen sowie Diskriminierungen auf kinderrechtebasierte Demokratiebildung in Kita, Hort und Ganztag zu diskutieren. Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung können Teilnehmende vom 24. bis 25. November 2022 gemeinsam mit Expert*innen in den Austausch zum Umgang und der Prävention von Klassismus in der pädagogischen Praxis gehen.

Ab sofort können Sie sich für die Online-Fachtagung "Kinderrechte für Alle?! Klassismuskritische Arbeit in Kita und Grundschule" hier anmelden.

Die vollständige Einladung mit Tagesprogramm sowie die Beschreibung aller Workshops finden Sie untenstehend als PDF-Dokument zum Download.

Anmeldeschluss ist der 11. November 2022. 

Die Fachtagung finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.