Modellprojekte

Couragierte Kinder - Ein demokratiefördernder Ansatz für KiTa, Hort und Grundschule

 

#sozialkompetentekinder 
#demokratievonanfangan 
#zivilcourage

Projektbeschreibung 

Auf den Anfang kommt es an! Demokratie als Lebensform

Im Miteinander in Kita, Hort und Grundschule werden Grundlagen für das Verständnis von Gleichheit und Gerechtigkeit sowie den Umgang mit verschiedenen Meinungen gelegt.

Kinder, die wissen, wie sie gewaltfrei kommunizieren und anderen Menschen mit Respekt und Empathie begegnen, handeln in Zukunft couragiert und übernehmen Verantwortung für sich und andere. Damit sind wichtige Anknüpfungspunkte für die Demokratiebildung geschaffen.

Die Angebote im Projekt „Couragierte Kinder“ richten sich an pädagogische Fachkräfte sowie auch an Kinder in Kitas, Horten und Grundschulen. Die langfristige Zusammenarbeit mit den Partnereinrichtungen im Projekt  findet auf Augenhöhe statt. Sie basiert auf Kooperation und Interaktion, denn die pädagogischen Herausforderungen können nicht ohne die Inklusion aller Beteiligten bewältigt werden. Die Begleitung der Pädagog*innen ist bedarfsorientiert, so dass gezielt die jeweiligen Herausforderungen der Einrichtungen und Pädagogischen Fachkräfte bearbeitet werden können. In den dafür durchgeführten thematischen Teamberatungen werden Schwerpunkte wie vielfaltssensible Pädagogik, Anwendung von Konfliktlösestrategien, wertschätzende Kommunikation und viele weitere aktuelle Themen behandelt.

 

Die Kinder erhalten Angebote zur Förderungihrer Sozialkompetenzen.  Mithilfe vielfältiger Trainings wird der zwischenmenschliche Umgang gestärkt. Zudem sollen Gewalt, Mobbing und Diskriminierung aktiv entgegenwirkt werden. Dafür werden unterschiedliche Übungen der Kooperation genutzt, um Kindern auf kreative Weise nahe zu bringen, was Courage bedeutet.  Zum Einsatz kommen beispielsweise Handpuppen, mit denen Geschichten erzählt werden. Aber auch körperorientierte Techniken werden genutzt, sodass Kinder lernen, für sich selbst und andere Verantwortung zu übernehmen sowie ein Verständnis für Empathie zu entwickeln. Dies schafft eine gute Grundlage, um mit Konflikten besser umzugehen und dementsprechend diese auch besser lösen zu können.

Ziel ist es, auf Basis dieser Merkmale einen besseren Zusammenhalt und ein wertschätzendes Miteinander zu schaffen.

Hier gelangen Sie zur Projektwebsite

Zielgruppen

  • Pädagog*innen von Kindertageseinrichtungen, Horten und Grundschulen
  • Kinder von drei bis zwölf Jahren
  • Eltern im Rahmen von Informationsveranstaltungen

Kontakt

Aktion Zivilcourage e. V.
Lange Str. 43
01796 Pirna

Ansprechperson: Claudia Weichelt
c.weichelt[at]aktion-zivilcourage.de