Bildung im GrundschulalterFrühkindliche Bildung(Anti-)DiskriminierungDemokratieKinderrechtePartizipation/BeteiligungVielfalt/Diversity

Neue Folgen beim „Demokratie & Vielfalt – Alle inklusive?“ - Podcast

Der KiTa-Podcast "Demokratie & Vielfalt - Alle inklusive?" des DuVK hat vier weitere Folgen veröffentlicht, die sich mit der Umsetzung demokratischer Praxis in der Kindertagesbetreuung beschäftigen. Die 3. Folge "Kita ohne Rassismus - Von der Haltung zum Handeln" reflektiert gemeinsam mit Aileen Puhlmann und Chritsiane Kassama eingeschriebene Rassismen in der Kita. Der Podcast gibt einen Einblick zum Weg einer diskriminierungssensiblen Kindertagesbetreuung.

In der 4. Folge "Wenn junge Demokrat*innen in die Schule kommen – Rolle der Fachkräfte und der Eltern" thematisiert Kathrin Aghamiri die Umsetzung von Demokratie und Partizipation von Kindern in der Schule sowie die Unterstützungsmöglichkeiten durch Erwachsene.

Bei der 5. Folge "Weil ich es dir sage! Adultismus und Macht in der KiTa" besprechen ManuEla Ritz und Simbi Schwarz die Auswirkungen adultistischer Denk- und Handlungsweisen für Kinder in der Kindertagesbetreuung. In diesem Rahmen geben sie Tipps für einen vorurteilsbewussten und diskriminierungssensiblen Familien- und Kita-Alltag.

In der 6. Folge "Partizipative Kita? Geht nur über die Stärkung von Beziehungsqualitäten" setzen sich Katrin Rönicke und Johannes Neumann mit dem Thema der Partizipation und der notwendigen Stärkung von Beziehungsqualitäten in der Kita auseinander.

Die 7. Folge "Mit dem Tablet zu mehr Teilhabe?" thematisiert die Bereicherung des Lernens in der Kita durch digitale Medienbildung. Dr. Anke Lang diskutiert in diesem Rahmen die Einsatzmöglichkeiten von digitalen Medien, um mehr Teilhabe für alle Kinder zu schaffen.

Bei der 8. Folge geht die Kindheits- und Sozialwissenschaftlerin Sabine Redecker auf die notwendige Umsetzung  sowie den Gelingensbedingungen von Elternpartizipation in der Kita ein.

In der 9. Folge thematisiert Frauke Hildebrandt, Professorin für Forschung und Praxisentwicklung in der Kindheitspädagogik in Potsdam, wie gelebte Demokratie in Kitas durch die Umsetzung von Kinderpartizipation in Alltagsituationen aussehen kann.

Die 10. Folge des Podcasts diskutiert mit Melike Berfê Ҫınar, Diplompolitologin und Referentin in der Frühen Bildung zum Thema Antidiskriminierung, die Gelingensbedingungen vielfaltssensibler und diskriminierungskritischer Kita.

In Folge 11 ist der Erzieher und Kindheitswissenschaftler Daniel Frömbgen zu Gast. Es geht um die Frage, wie Mitbestimmung im KiTa-Team gelingen kann und wie man Demokratie in den Teams gestalten kann.

Bei der 12. Folge diskutiert die Moderatorin Katrin Rönicke gemeinsam mit Olenka Bordo Benavides, Pädagogin und Sozialwissenschaftlerin, und Prof. Dr. Jörg Maywald, Mitbegründer des Berliner Kinderschutzzentrums, wie sich Gewalt in KiTas äußern kann, über Machtgefälle und über die Bedeutung eines guten Schutzkonzeptes.

Die 13. Folge thematisiert mit Dr. Eveline Gerszonowicz 50 Jahre inklusive Kindertagespflege in Deutschland sowie den Werdegang der Kita als Ort für Betreuung, Bindung und Bildung.

In der 14. Folge beschreiben Dr. Mohini Lokhande, Psychologin und stellvertretende Leiterin des Bereichs Forschung im Sachverständigenrat für Integration und Migration, und Maria Lingens, Fachreferentin Kita beim AWO Landesverband Berlin, die Ursachen für Ungleichheit ab Beginn des Kleinkindalters.

Im Rahmen der 15. Folge setzt sich die Erzieherin Stefanie Schnitzler mit den Herausforderungen und Gelingensbedingungen von Inklusion und Partizipation in der Kita auseinander.

 

 

Format: Podcast/Audio
Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte, Fachkreise, Eltern/Bezugspersonen